Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell

Aktuell

Fahrplanwechsel: Zusätzliche Bus-Angebote

Seit vielen Jahren bemühen sich die Verantwortlichen beim Landbus Oberes Rheintal mit jedem Fahrplanwechsel weitere Verbesserungen des Angebotes zu realisieren. Die Kundenwünsche werden dabei bestmöglich und in enger Abstimmung mit anderen regionalen Busangeboten sowie dem ÖBB Schienenverkehr berücksichtigt.

Auch im neuen Fahrplan 2015/2016, der ab dem 13. Dezember 2015 gültig wird, können wieder einige Verbesserungen und Erweiterungen angeboten werden. Beim Landbus gibt es in Götzis Kirla/Hans-Berchtold-Straße eine neue Haltestelle. Die Linie 61 zwischen Meinungen und Rankweil wird intensiviert und fährt künftig auch am Samstag im Halbstundentakt. Mehr Kurse bieten auch die Linien 67 und 68 an.

Bitte rechtzeitig informieren bei der „Fahrplan live“ Informationstour!
Über die neuen Angebote wird auch im Rahmen einer Infotour informiert: Diese macht am Mittwoch, 25. November von 8 – 12 Uhr beim Wochenmarkt in Rankweil und am Samstag, 12. Dezember von 9 – 13 Uhr in Feldkirch Station.

Aufgrund vieler Änderungen fahren die Busse womöglich nicht mehr zur gewohnten Zeit ab. Das Stadt- und Landbusteam empfiehlt deswegen, sich das neue Fahrplanbuch rechtzeitig anzuschauen oder auf den Fahrplanaushang zu achten.

Kontakt
Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH
Herrengasse 12
6800 Feldkirch
T +43 5522 83951
info@vmobil.at
http://fahrplan.vmobil.at/bin/query.exe/dn?L=vs_vvv

 

Drei Kinderzügle sind unterwegs in Röthis

Seit diesem Herbst macht der Kindergarten Röthis mit beim landesweiten Projekt Kinderzügle.

Zu Fuß gehen ist gesund. Und wer klein anfängt, geht auch später viele Wege selber. Beim Kinderzügle gehen Kindergartenkinder mit gleichen Wegen gemeinsam, begleitet von einem Elternteil. Vor dem eigenen Haus ist eine Haltestelle, es gibt Fahrscheine und ein Pünktle für jeden gegangenen Weg. Dabei lernen die Kinder, dass gemeinsam gehen im Dorf Spaß macht und es nicht nur für die Umwelt gut ist, das Auto stehen zu lassen. Ganz nebenbei werden unsere Kleinsten mit den Regeln des Straßenverkehrs vertraut gemacht. Auch für die Eltern ist es positiv: Sie lernen andere Eltern und Kinder in der Nachbarschaft besser kennen und sind zeitlich entlastet, weil heute mal die Nachbarin mit den Kindern geht.

Derzeit gibt es drei Zügle, die in Röthis unterwegs sind – ins Unterdorf, ins Oberdorf und in den Winkel. Die Zügle sind zwar nicht jeden Tag unterwegs, aber wer das Auto einmal stehen lässt  und sich zu Fuß auf den Weg durch Röthis macht, wird bestimmt irgendwann einem begegnen!

Das Kinderzügle ist eine Initiative des aks Gesundheit:
http://www.aks.or.at/aks-angebote/sicherheit-schulweg-kindergarten/

Neues Kommunalfahrzeug für die Gemeinde Röthis

Auf der Suche nach einem Ersatzfahrzeug für den in die Jahre gekommenen Holder C3.58 hat sich die Gemeindevertretung für den „Antonio Carraro Superpark 5008 HST“ entschieden.

Die positiven Erfahrungen, die der Bauhof Dornbirn und der Bauhof Hohenems mit dem „Carraro Superpark“ gemacht haben und der Preisvergleich mit den beiden anderen zur Diskussion stehenden Produkte hat dazu geführt, dass die Entscheidung für dieses Fahrzeug mit großer Mehrheit getroffen wurde.

Angeschafft wird das neue Fahrzeug mit einem Aufsattelstreuer mit elektrischer Steuerung für die Salzstreuung und dem neuen 2-teiligen Kombischneeräumschild.

Das alte Fahrzeug wird vom Lieferanten, Landmaschinentechnik Mehele, Hohenems, übernommen. Der Aufpreis für das neue Kommunalfahrzeug beträgt € 27.600,--.

Wie entwickelt sich die Röthner Bevölkerung?

In der Region Vorderland wurde für alle Gemeinden ein demographischer Steckbrief erstellt. Dieser macht die vergangenen Entwicklungen in Röthis ersichtlich, um dadurch die gegenwärtige Struktur der Bevölkerung und daraus entstehende Chancen und Problemfelder zu erkennen. Der Steckbrief zur Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde Röthis kann hier eingesehen werden.

Die Steckbriefe der anderen Vorderlandgemeinden können hier eingesehen werden.

Nikolausbesuch vom Kindergarten

Am 04. Dezember 2015 besuchte uns der Kindergarten Röthis anlässlich des Nikolauses im Gemeindeamt. Die Kinder sangen ihre einstudierten Lieder und wurden dabei von ihren Kindergartenpädagoginnen musikalisch unterstützt. Da den Kleinen im Moment das Thema "teilen" nähergebracht wird erhielt in diesem Jahr jede Gruppe ein Gemeinschaftsgeschenk. Auch wir, die Mitarbeiter der Gemeinde, erhielten einen Nikolaussack.
Wir bedanken uns bei den Kindern für den Besuch im Gemeindeamt.

Röthis - eine gefragte Wohngegend

Längere Zeit hat sich auf dem Bausektor in Röthis nicht allzu viel getan. Nun aber werden einige Bauprojekte geplant bzw. stehen kurz vor der Verwirklichung. Man könnte fast von einem Bauboom sprechen.

Nach den erhaltenen Baubescheiden bzw. nach vorliegenden Baueingaben werden in Röthis drei Einfamilienhäuser neu gebaut, an drei bestehenden Einfamilienhäusern Zubauten errichtet und ein Einfamilienhaus saniert und in drei Wohnungen umgebaut.

Außerdem sind vier Wohnbauprojekte von Wohnbaugesellschaften genehmigt worden. In Untermösa errichtet die Bau Summer GmbH zwei Doppelhäuser, die Nägele Wohn- und Projektbau GmbH baut elf Eigentumswohnungen in der Alten Landstraße, Keckeis Wohnbau, Lustenau, verwirklicht vier Eigentumswohnungen in der Rebhalde. Im Torkelweg entstehen elf Eigentumswohnungen einschließlich betreutem Wohnen. Dabei fungiert die Keckeis Immo GmbH, Röthis, als Bauträger.

Aber auch im gewerblichen Bereich sind zwei Bauvorhaben bereits gestartet: So errichtet Prisma im Industriegebiet Interpark Focus ein sechsstöckiges Bürogebäude. Im Dorfzentrum wiederum wird das ehemalige Gasthaus Adler in eine Frühstückspension umgebaut.

In Planung
Weiters werden derzeit der Bau von weiteren drei Einfamilienhäusern sowie einem Mehrfamilienhaus mit drei Wohnungen geplant. Die Wohnbauselbsthilfe hat zudem den Bau von elf Mietwohnungen in der Badstraße ins Auge gefasst.

 

Vor dem Planungsstart
Das Wohnbauprojekt „Alter Sportplatz“ mit etwa 50 bis 60 Wohnungen steht vor dem Planungsstart. Die Firma Prisma ist der projektverantwortliche Bauträger. Es sind ca. 60 % Eigentumswohnungen, 20 % frei finanzierte Mietwohnungen und 20 % wohnbaugeförderte Mietwohnungen vorgesehen.

Jahresbericht der OF Röthis

Unter Downloads finden sie den Jahresbericht der Ortsfeuerwehr Röthis.

Lehrstellenbörse Feldkirch - Vorderland 2016

Junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen und Betriebe, die Lehrlinge ausbilden, zusammenzubringen, ist den Gemeinden der Regio Vorderland und der Stadt Feldkirch in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Vorarlberg und dem Arbeitsmarktservice ein großes Anliegen.

Offene Lehrstellen
Die gemeldeten offenen Lehrstellen sind auf der Homepage der Stadt Feldkirch oder in der landesweiten Lehrstellenbörse der Wirtschaftskammer und des AMS veröffentlicht. Wer eine interessante Stelle gefunden hat, kann direkt Kontakt mit dem jeweiligen Betrieb aufnehmen.
 
Für jeden Jugendlichen die passende Lehrstelle

Die Wahl der richtigen Lehrstelle ist nicht immer einfach: Schließlich handelt es sich um eine berufliche Weichenstellung, bei der nicht nur die schulische Bildung, sondern auch Talente und persönliche Vorlieben der Jugendlichen eine Rolle spielen.

Hilfe bei dieser Entscheidung bietet das BIFO! – Beratung für Bildung und Beruf. Unter www.bifo.at  sind nicht nur detaillierte Beschreibungen aller Lehrberufe und Vorlagen für Bewerbungen zu finden, sondern auch der Kontakt zum Jugendcoaching.

Rohrbruch im Industriegebiet Röthis behoben

Dank der neuen Wasserwarte im Gemeindeamt Röthis ist ein erhöhter Wasserverbrauch im Gemeindegebiet sofort feststellbar. Dass es sich bei einem erhöhten Wasserverbrauch vermutlich um einen Rohrbruch handelt, ist anhand eines überproportional hohen Nachtverbrauches erkennbar. Es ist auch feststellbar, ob dieser erhöhte Wasserverbrauch in der Hochzone, der Niederzone oder im Industriegebiet besteht.

2015 wurden auch im gesamten Gemeindegebiet Geräuschlogger eingebaut. Das sind Geräte die flächendeckend die Geräuschentwicklung der Wasserleitungen überwachen und die Daten per Funk an einen Computer übertragen. Durch diese Technik konnte die Ursache für den erhöhten Wasserverbrauch sehr schnell gefunden werden. Im Bereich der Fa. Bandex im Industriegebiet wurde ein Leck geortet und auch punktgenau gefunden. Die Wasserleitung wurde umgehend repariert.

Tolle Aufführung der Musikschule Rankweil-Vorderland

Begeisterung und Freude herrschte nach den Aufführungen der Musikschule Rankweil-Vorderland. Begonnen hatte das Konzert mit dem Jugendorchester der Musikschule.  Mit bekannten Melodien aus der klassischen Orchesterliteratur sowie aus Film und Unterhaltung hatte das JOV die Zuhörer mit abwechslungsreichen Klängen erfreut.

Nach einem kurzen Umbau waren alle auf das Musical gespannt. Musikschuldirektor Ingold Breuss und die Gesangspädagogin Christine Breuss hatten die Hauptdarsteller und die Chöre intensiv und bestens vorbereitet (Regie, Choreographie, Text, Arrangement). Am Ende gab es nur noch Begeisterung für die schauspielerischen und gesanglichen Leistungen auf der Bühne, das Musical-Orchester, die Licht- und Tontechnik sowie die Kostüme und Kulissen.

Auch Schüler aus Röthis haben mitgewirkt:

Kinderchor: Nina Burtscher, Paulina Boroff
Schulchor und Sologesang: Naima Kaufmann


Facts vom Musical: Hallo Dodo, was spielst du?
4 Aufführungen mit über 1.500 Besuchern
ORF-Sendung im Fernsehen und Radio
Kinderchor, Schulchor der Musikschule Rankweil-Vorderland
Solosänger aus der Gesangsklasse von Christine Breuss

Hauptdarsteller: Valentina Jandric und Svenja Ellensohn 

Den Beitrag des ORF können sie hier nachsehen:
https://www.facebook.com/Musikschule-Rankweil-196252717376069/

Wahlkarte online beantragen

Wahlkarten können schon seit Längerem über www.wahlkartenantrag.at beantragt werden. In Zukunft kann dies auch mit Handy-Signatur gemacht werden. Nutzen Sie diesen Service für die bevorstehende Bundespräsidentenwahl. Auf www.wahlkartenantrag.at kann direkt eine Wahlkarte beantragt werden. Durch die elektronische Signatur mittels Handy-Signatur kann die Gemeinde dann die Wahlkarte als einfaches Schreiben direkt zu Ihnen nach Hause schicken und es bedarf keiner persönlichen Entgegennahme. So helfen Sie der Gemeinde Einschreibgebühren zu sparen und sich selbst ggf. den Weg zum Postamt wenn Sie zum Zeitpunkt der persönlichen Zustellung nicht zu Hause sind.

Handy-Signatur:
Die Handy-Signatur ist die elektronische Unterschrift, die mit dem Mobiltelefon geleistet wird. Das Handy wird somit zum virtuellen Ausweis im Internet, mit dem man auch Dokumente oder Rechnungen digital unterschreiben kann.
Sie können Ihr Handy direkt bei uns in der Gemeinde für die Handy-Signatur freischalten. Einfach einen Ausweis und das freizuschaltende Mobiltelefon mitbringen. Um vorherige Terminabsprache wird gebeten.

Start Fahrradwettbewerb

Lust auf mehr Bewegung? Einen Überblick über deine geradelten Kilometer zu bekommen? Mit Freunden um die Wette zu radeln? Nebenbei das Klima schützen?

Dann mach mit beim diesjährigen Radius Fahrradwettbewerb

Start ab 18. März 2016 bis zum 30. September 2016.

Anmeldungen hier möglich.

Von Frau zu Frau: Wechsel im Frauennetzwerk Vorderland

Bei der letzten Sitzung der Frauensprecherinnen der Region Vorderland trat die Röthner Gemeindevertreterin Gudrun Sturn die Nachfolge von Gertrud Blum als Frauensprecherin von Röthis an. Gertrud Blum war 16 Jahre Frauensprecherin in Röthis und 15 Jahre Regionensprecherin der Region Vorderland. Damit ist sie eine der Mitbegründerinnen des Vorarlberger Frauennetzwerkes, eines landesweiten, parteiunabhängigen Zusammenschlusses der Frauensprecherinnen in den Vorarlberger Gemeinden.

„Solange es Ungleichheit im Einkommen und ungleiche Verteilung der Arbeit gibt, werde ich das Frauennetzwerk und dessen Zielsetzungen unterstützen“, stellte Gertrud Blum fest. Es sei aber Zeit, die Funktion der Frauensprecherin einer Jüngeren zu übergeben. „Ich tue das mit einem guten Gefühl“, fügte sie hinzu, „denn Gudrun ist Gemeindevertreterin, kennt das Dorf und hat sich schon bestens im Team eingebracht.“

Auch in anderen Gemeinden wurde das Team der Frauensprecherinnen jünger, und das nicht ohne Grund. „Denn das Frauennetzwerk“, so Gudrun Sturn, „will möglichst nah an den Sorgen und Wünschen von Frauen in den Ortschaften sein. Die Themen der jüngeren Generation sind andere als die der Gründerfrauen vor 15 Jahren. Vieles hat sich für Frauen verbessert, aber eines hat sich nicht geändert: Es gibt auch nach 15 Jahren immer noch viele Themen, für die frau sich besonders einsetzen muss.“

Als Stellvertreterin von Gudrun Sturn wurde die Gemeindevertreterin Margot Pires bestellt.

Facts zur Frauensprecherin: https://vorderlandhus.at/frauennetzwerk/

Die Frauensprecherin steht für Fragen zur Verfügung und unterstützt frauenspezifische Anliegen in der Gemeinde: Vertretung von Fraueninteressen in der Öffentlichkeit, gezielte Einforderung von Unterstützung auf Gemeindeebene, Informationen über frauenspezifische Veranstaltungen, Organisation von Frauenaktivitäten und -projekten in der Gemeinde sowie Informationen über das Frauennetzwerk Vorarlberg.