Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier:Startseite / Aktuell

Aktuell

Ausschreibung Alpverpachtung

Zur Verpachtung für die kommende Alpperiode 2021-2025 werden die Alpen Valors und Wiesberg-Sturm im Gemeindegebiet von Dornbirn-Ebnit zusammenhängend, öffentlich an den Bestbieter ausgeschrieben.

Informationen zu den Alpen, Alpgebäuden und Stallungen sowie Verpachtungs- und Eingabebedingungen können bei der Verwaltung der Agrar Röthis unter agrar.roethis@aon.at oder unter 0664/45559942 angefordert werden.

Eingabefrist ist der 30. September 2020.

 

Nachbericht Tag der offenen Tür - OJA

Vom 25.09. – 27.09. fanden in den Offenen Jugendarbeiten Vorarlbergs die Tage der offenen Tür statt. Wir öffneten dafür unseren Jugendtreff in Weiler unter dem Motto „Urlaub zu Hause“. Wir dekorierten alles im Hawaii-Look damit richtig Urlaubsstimmung aufkommen konnte. Hier ein großes Dankeschön an die Raiffeisenbank Vorderland, die uns ihre Dekoration zur Verfügung stellte.

Die BesucherInnen hatten die Möglichkeit leckere Cocktails zu genießen und an einem OJA Vorderland Quiz teilzunehmen. Wenn alle Fragen richtig beantwortet wurden, konnten tolle Preise, wie zum Beispiel Gutscheine der Eisdiele „Dario“ in Weiler, gewonnen werden. Insgesamt 20 Jugendliche besuchten den Jugendtreff am Tag der offenen Tür. Besonders freuten wir uns auch über den Besuch der Raiffeisenbank und das Vorbeischauen von Herr Dietmar Summer, Bürgermeister der Gemeinde Weiler.

Natürlich wurden alle notwendigen Hygienemaßnahmen eingehalten – die Hände mussten desinfiziert werden und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes war beim Betreten Pflicht. Außerdem konnten sich alle BesucherInnen, im Sinne des Contact-Tracing, mit ihren Kontaktdaten in eine Liste eintragen.

Zurückschneiden von Hecken, Sträuchern und Bäumen an öffentlichen Straßen

Immer wieder ist die Gemeinde Röthis gezwungen, Eigentümer von Grundstücken, die an Straßen und Wege grenzen, aufzufordern, Bäume, Sträucher, Hecken und dergleichen, welche die Verkehrssicherheit, insbesondere die freie Sicht auf den Straßenverlauf oder die Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs (z. B. Verkehrszeichen, Beleuchtung) beeinträchtigen, zurückzuschneiden oder zu entfernen.

Gemäß Straßengesetz (§ 45 Bäume, Sträucher) dürfen auf Grundstücken, die an öffentliche Straßen grenzen, nur mit Zustimmung des Straßenerhalters Bäume oder Sträucher gepflanzt werden. Auch der Bauabstand dieser sogenannten „sonstigen Anlagen“ wird im Straßengesetz (§ 43 Bauabstand) bzw. in Röthis über den Bebauungsplan geregelt.

Auszug aus dem Bebauungsplan: Einfriedungen aller Art, geschlossene Hecken und Sträucher haben einen Abstand von mindestens 0,5 Meter von der Grundstücksgrenze an öffentlichen Straßen einzuhalten. Im Bereich von Einfahrten und Kreuzungen hat der Abstand mindestens 1 Meter zu betragen.

Wir bitten Sie daher im Interesse der Verkehrssicherheit und in Ihrem eigenen, die betroffene Bepflanzung entsprechend nachstehender Darstellung mindestens 50 Zentimeter hinter die Grundstücksgrenze und bei Ausfahrten und Straßenecken auf eine maximale Höhe von 0,90 Meter laufend zurückzuschneiden oder die entsprechenden Arbeiten durchführen zu lassen. Im Besonderen ist dabei auch auf die ausreichende lichte Höhe über dem Straßenraum von mindestens 4,5 Metern zu achten (siehe Bild).

Danke für Ihre Mithilfe bei der sicheren Gestaltung des Straßenraums in Röthis!


Heizkostenzuschuss 2020/2021

Erstmals kann in Röthis der Heizkostenzuschuss in Höhe von 270 Euro auch digital beantragt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in Röthis heuer erstmal die Möglichkeit, den Heizkostenzuschuss online zu beantragen. Das Formular ist ab sofort  hier abrufbar.

Weiterhin möglich ist die persönliche Antragstellung im Gemeindeamt Röthis.
Der Zuschuss richtet sich ausschließlich an Personen mit geringem Einkommen.
Zur Berechnung sind Gehaltszettel, Pensions- oder AMS-Bescheid oder Wohnbeihilfebestätigung vorzulegen.
Die Auszahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung.
Für etwaige Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter T. 05522 45325 zur Verfügung.

Politiklehrgang für Frauen 2021

Das Land Vorarlberg lädt interessierte Frauen ein, beim länderübergreifenden Politiklehrgang 2021 für Frauen teilzunehmen und hofft, dass dadurch das vorhandene Engagement verstärkt wird und zukünftig weitere Frauen den Weg in die Politik finden.

Der kommende 18. Politiklehrgang mit Beginn am 5. Februar 2021 bietet Frauen eine hervorragende Möglichkeit, sich für neue politische Aufgaben zu rüsten, oder sich in der politischen Arbeit noch stärker zu professionalisieren. Über 350 Absolventinnen aus Vorarlberg und Liechtenstein haben bisher die Chance genutzt und den Politiklehrgang erfolgreich abgeschlossen.

Genauere Informationen sowie die Termine finden Sie als Download.

Neugestaltung Jugendtreff Röthis

In den letzten Monaten wurde fleißig an einer neuen Bar für den Jugendtreff in Röthis gearbeitet. Zu Beginn gab es lediglich die Idee aus alten Paletten aus dem Vorderlandhus eine kleine Bar im Treff zu bauen. Durch viele kreative Köpfe und handwerklich geschickte HelferInnen konnte aus dieser Idee eine Bar mit liebevollen Details und sogar einer Schwingtür im Westernstyl entstehen. Besonders danken wir hier Tömmy und Peter von der Offenen Jugendarbeit Dornbirn, die für uns, vor allem im handwerklichen Bereich, eine sehr große Unterstützung und Ressource waren. Unsere neue Theke soll den Jugendlichen mehr Plätze bieten um ihre Mahlzeiten und Getränke zu genießen. Außerdem soll sie Möglichkeit für offene und spannende Gespräche schaffen, egal ob für Jugendliche untereinander oder mit den JugendarbeiterInnen. Durch die neue Theke hat auch das gesamte Haus seinen Charakter geändert – es hat sich in einen Jugendtreff verwandelt, welcher die Bedürfnisse der Jugendlichen anspricht und auch darauf

eingehen kann. Um gute und sinnvolle Arbeit mit Jugendlichen leisten zu können, benötigt man nicht nur motivierte und professionelle MitarbeiterInnen, sondern auch eine Infrastruktur die solch eine Arbeit überhaupt erst möglich macht.

Angelobung Bgm. und Vbgm. durch Bezirkshauptmann Herbert Burtscher

Durch die Angelobung von Bürgermeister Roman Kopf und Vizebürgermeisterin Ruth Bickel durch unseren Bezirkshauptmann Herbert Burtscher am Donnerstag, 22.10.2020 in Feldkirch sind die Gemeindewahlen 2020 endgültig abgeschlossen.

Am 13. September wurde Roman Kopf mit 66,9% wiederum zum Bürgermeister unserer Gemeinde Röthis gewählt.

Das Ergebnis der Gemeindevertretungswahl lautete:
12 Mandate für die Gemeindeliste Röthis
  6 Mandate für Wir in Röthis

Die Namen sämtlicher neuer GemeindevertreterInnen und der Ersatzmitglieder finden Sie hier.

Bei der konstituierenden Sitzung am 28. September wurden Roman Kopf, Gudrun Sturn, Ruth Bickel und Egon Hajek in den Vorstand der Gemeinde Röthis gewählt.

Zur Vizebürgermeisterin wurde Ruth Bickel gewählt.

Bürgermeister Roman Kopf bedankte sich bei allen ausscheidenden GemeindevertreterInnen. Ein besonderer Dank ging an die scheidende Vizebürgermeisterin Renate Stadelmann für ihre 15-jährige Tätigkeit in der Gemeindevertretung und für die fünfeinhalb Jahre, die Renate als seine Stellevertreterin tätig war. Er hob besonders die konstruktive und wertschätzende Zusammenarbeit mit ihm persönlich hervor.

In der ersten Gemeindevertretungssitzung der Periode 2020-2025 wurden am 19. Oktober schließlich sämtliche Ausschüsse, Arbeitsgruppen und die Delegierten in die Verbände festgelegt bzw. nominiert.

Die Ausschüsse und Arbeitsgruppen sowie die gewählten Mitglieder aller Gremien finden Sie hier:
Ausschüsse
Arbeitsgruppen

Alle 57 GemeindevertreterInnen und Ersatzmitglieder freuen sich nun in den unterschiedlichsten Funktionen ihre Arbeit für eine gute Entwicklung unserer Gemeinde Röthis aufzunehmen.

Röthis Aktuell Ausgabe 4/2020 ist online!

Die vierte Ausgabe des Jahres 2020 von Röthis Aktuell ist online unter Gemeindemedien verfügbar.

Diese wird zwischen Dienstag, 3. und Dienstag, 10. November per Post an alle Haushalte zugestellt.

Sollten Sie bis zum 10. November kein Röthis Aktuell erhalten, melden Sie sich bitte beim Bürgerservice der Gemeinde Röthis.

Du wirst gebraucht – Vorarlberg sucht Fachkräfte für den Gesundheits- und Sozialbereich

Die Gemeinde Röthis unterstützt die Suche der Connexia nach Menschen, die sich zu Fachkräften für den Bereich Gesundheit und Soziales ausbilden lassen möchten:

Gut ausgebildete Betreuungs- und Pflegekräfte sind wichtig für alle Menschen, die Unterstützung brauchen und für unser Sozial- und Gesundheitssystem.
Wir suchen Menschen, die diesen Beruf als Berufung sehen. Wir bieten individuelle Beratung, Begleitung und eine finanzielle Unterstützung für die Dauer der Ausbildung. Alle Informationen unter www.vcare.at

Wenn du Interesse hast, informieren wir dich gerne:
connexia Implacementstiftung Betreuung und Pflege
Quellenstraße 16, 6900 Bregenz
T 05574 48787-0
E stiftung@connexia.at
www.vcare.at

Aktuelle Covid-19-Schutzmaßnahmen

Gemeinsam gesund bleiben – Mehrsprachige Information in Sachen Covid-19-Prävention der Vorarlberger Landesregierung in Zusammenarbeit mit okay. zusammen leben

Eine gute Information der gesamten Bevölkerung in unserem Land über die wichtigen Verhaltensregeln zur Prävention ist zentral. Unter folgendem Link finden Sie die aktuellen Verhaltensregeln in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Englisch, Farsi/Dari, Rumänisch, Russisch, Türkisch und Ungarisch:

https://vorarlberg.at/web/land-vorarlberg/contentdetailseite/-/asset_publisher/qA6AJ38txu0k/content/covid-19-info-mehrsprachig?article_id=692872

 

Zudem firnden Sie die neuesten Informationen zur COVID-19-Notmaßnahmenverordnung als Download.

 

Landschaftsreinigung 2021

Die Reinigung unserer Landschaft ist wichtig. Das steht außer Frage.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 kann heuer auch die Landschaftsreinigung nicht im gewohnten Ausmaß stattfinden.

Es kann jedoch, jede und jeder seinen eigenen Beitrag dazu leisten:
Beim Spazierengehen allein oder mit der Familie spricht nichts dagegen, Abfall aufzusammeln.

SchülerInnen und LehrerInnen der  Mittelschule Sulz-Röthis sowie freiwillige BürgerInnen waren bereits fleißig im Dorf unterwegs um Müll zu sammeln.

Freiwillige können sich gerne bei der Gemeinde Röthis melden: mirjam.nesensohn@roethis.at oder 05522 45325-76

Dort erhalten Sie Müllsäcke, falls erwünscht Müllzangen sowie ein kleines Dankeschön.

Für Jugendliche zwischen 12 und 24 Jahren gibt es die Möglichkeit über die Engagementplattform aha plus Points für die Mithilfe bei der Landschaftsreinigung zu sammeln.

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam rufen die 13 Regio-Bürgermeister und Regio-Obmann Werner Müller eindringlich dazu auf, die Corona-bedingten Maßnahmen konsequent einzuhalten: Maske tragen, Abstand halten, Hän-de waschen und soziale Kontakte reduzieren.

Die Lage ist denkbar ernst: Die hohen Neuinfektionszahlen jeden Tag und vor allem die rasant steigende Auslastung in den Krankenhäusern bringen sowohl das Infektionsteam, das für die Pandemiebekämpfung eine zentrale Rolle spielt, als auch die Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenzen. Wenn die Corona-Infektionszahlen weiter im aktuellen Ausmaß zunehmen, tritt bald eine Systemüberlastung ein.

Im Namen aller 13 Bürgermeister der Regio Vorderland-Feldkirch richtet Regio-Obmann Werner Müller einen dringenden Appell an die Bevölkerung: „Helfen Sie bitte mit, dass unsere Ärztinnen und Ärzte nicht bald entscheiden müssen, wer noch ein Intensivbett erhalten wird und wer nicht. Wir müssen als Gesellschaft JETZT zusammenstehen, durchhalten und gemeinsam gegen das Coronavirus ankämpfen! Auch wenn uns allen das nicht leichtfällt und viele Opfer im Alltag abverlangt“.

Die Bürgermeister der Regio Vorderland-Feldkirch bitten alle Bürgerinnen und Bürger deshalb folgende Maßnahmen konsequent umzusetzen:

  • private Kontakte drastisch reduzieren
  • Masken tragen
  • Abstand halten (am besten mehr als 2 m)
  • Hände waschen oder desinfizieren.

Durch dieses Verhalten können wir alle buchstäblich Leben retten.

Fahrplanwechsel - Landbus Oberes Rheintal

Der zweite Sonntag im Dezember ist für Fahrgäste in ganze Europa traditionell ein Lostag: Immer zu diesem Datum – heuer am 13. Dezember – treten europaweit neue Fahrpläne in Kraft. Seit vielen Jahren bemühen sich die Verantwortlichen beim Landbus Oberes Rheintal, mit jedem Fahrplanwechsel weitere Verbesserungen des Angebotes zu realisieren. Die Kundenwünsche werden dabei bestmöglich und in enger Abstimmung mit anderen regionalen Busangeboten sowie dem ÖBB Schienenverkehr berücksichtigt.

Neue Fahrtmöglichkeiten, verbesserte Zuganschlüsse, geänderte Abfahrtszeiten und Entfall von nachfrageschwachen Verbindungen – auch im neuen Fahrplan 2021, der ab dem 13. Dezember gültig wird, können wieder Verbesserungen angeboten werden.

Alle Fahrplanänderungen von Landbus Oberes Rheintal, Stadtbus Feldkirch sowie LIEMobil sind in einem Flyer, der in allen Bussen aufliegt nachzulesen. Online abrufbar unter vmobil.at/landbus-or oder feldkirch.at/stadtbus.

Auszug aus den Fahrplanänderungen:

  • Linie 60/59 nach Götzis: neue Fahrtmöglichkeit: 5:10 Uhr ab Rankweil Bahnhof, ab Konkordiaplatz als Linie 59
  • Linie 65 nach Rankweil: geänderte Abfahrtszeit: 6:15 Uhr (neu 6:07 Uhr) und 6:28 Uhr (neu 6:24 Uhr) mit Umstieg auf REX-Züge und S-Bahn
  • Linie 66 nach Übersaxen: Geänderte Abfahrtszeit: 16:57 Uhr (neu 17:02 Uhr) und 17:15 Uhr (neu 17:17 Uhr) ab Rankweil Bahnhof
  • Linie 70: alle Kurse in Fahrtrichtung Klaus fahren neu über den Busterminal der Bahnhofcity Feldkirch

 

Nachbarschaftshilfe

Personen, die in irgendeiner Weise Hilfe benötigen (z.B. Einkauf von Lebensmitteln oder Arzneien…) können sich ab sofort von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr beim Bürgerservice unter der Tel.-Nr. 05522/45325 melden.

Wir sorgen dann dafür, dass sich einer der zahlreichen freiwilligen Helfer um ihr Anliegen kümmert.

Wir wollen Menschen, die Hilfe benötigen unterstützen und suchen weitere Helferinnen und Helfer, die Botengänge zu Apotheken, Einkäufe in den Lebensmittelgeschäften usw. übernehmen.

Wenn Ihr bereit wärt, gelegentlich solche Dienste zu übernehmen, dann meldet euch bitte unter der Telefonnummer 05522 45325 im Bürgerservice der Gemeinde Röthis oder schreibt eine E-Mail an buergerservice@roethis.at unter Angabe eurer Handynummer.

Vorab bereits vielen Dank für Eure Mithilfe!

Gemeindeamt – Erreichbarkeit während des Lockdowns

Die neuen, bundesweiten Ausgangsbeschränkungen sind seit nunmehr bis voraussichtlich 07.02.2021 in Kraft. Zur Eindämmung des Corona Virus bitten wir Sie das Gemeindeamt bis auf weiteres ausschließlich zur Wahrnehmung unaufschiebbarer behördlicher Erledigungen wie

- An- und Abmeldungen sowie Meldebestätigungen
- Geburten- und Sterbefallmeldungen
- Anträge für Wohnbeihilfe oder Mindestsicherung

nach vorheriger Anmeldung aufzusuchen.

Viele Anfragen und Anliegen können telefonisch oder per Mail erledigt werden. Hierfür sind wir zu den gewohnten Zeiten unter Tel. 05522/45325 oder per E-Mail buergerservice@roethis.at erreichbar.


Gelbe Säcke sowie Restmüllsäcke können im Lebensmittelhandel erworben werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Halten Sie sich bitte an die Vorgaben der Bundesregierung und reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte! Bleiben Sie gesund!

Rohrbruch in der Breite

Die Wasserverbrauchsmessung in der Wasserwarte im Gemeindeamt zeigte ab Sonntagnacht vom 15. auf den 16. November einen stark erhöhten Wasserverbrauch. Normalerweise benötigen wir im gesamten Gemeindegebiet im Herbst ca. 380 – 400 m³ Wasser pro Tag. Am 16. November stieg der Verbrauch auf 530 m³ an. Das sind pro Stunde 6.000 Liter mehr als üblich. Bei diesem hohen Wasserverlust ist rasches Handeln erforderlich.

Mittels der verfügbaren Ortungstechnik konnte am Dienstagvormittag, 17.11.2020 der Rohrbruch punktgenau gefunden werden. Am Nachmittag wurde gegraben und der Schaden behoben. Ein herzliches Dankeschön an unseren Wassermeister Florian Speckle und an die Firma Begle Transporte & Erdbau GmbH sowie die Firma Ing. Frick Roland Wasserleitungsbau GmbH für die umgehend durchgeführte Schadensbehebung.

Bauarbeiten Schulgasse/Im Gängle

Die Bauarbeiten in der Schulgasse schreiten voran. Anfang dieser Woche wurden die Asphaltierungsarbeiten fertiggestellt. Derzeit werden die Pflastersteine für Parkplätze verlegt. Dabei werden wasserdurchlässige Pflastersteine verwendet.

Bis Anfang Dezember werden dann noch die Angleichungen an die privaten Grundstücke durchgeführt. Auch der defekte Kanalanschluss für das Vereinshaus wird noch erneuert.

Im Gängle ist in Hanglage ein Schreitbagger im Einsatz, um die Sanierung des öffentlichen Abwasserkanals hinauf zur Schulgasse durchzuführen.

Entlang der Rautenastraße wird in östlicher Richtung die Wasserleitung auf eine Länge von ca. 50 m ausgetauscht. Bis Ende November ist daher noch mit Verkehrsbeeinträchtigungen auf dieser Landesstraße zu rechnen.

Damit kommt wiederum ein großer Abschnitt zur Erneuerung der Wasserleitungen, zur Sanierung der Abwasserkanäle und zur Neugestaltung der Gemeindestraßen zum Abschluss. Wie der aktuelle Rohrbruch in der Breite zeigt, sind wir leider noch lange nicht im gesamten Gemeindegebiet mit den Sanierungsarbeiten fertig. Es fehlen noch große Abschnitte vor allem im Oberdorf und im Unterdorf. Für 2021 sind Arbeiten zur Wasserleitungserneuerung in Römerweg, in der Walgaustraße und im Voralsweg geplant. Ca. 1 Mio. Euro sind dafür zu budgetieren. Für 2022 sind Sanierungsarbeiten in der Schlößlestraße, im Salzacker, in der Zehentstraße, der Rautenastraße und in der Breite vorgesehen. Dafür wird mehr als 1 Mio. Euro erforderlich sein.