Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Biotonne waschen statt Einstecksack

Biotonne waschen statt Einstecksack

Landesweit 9 Tonnen Plastik im Bioabfall pro Jahr vermeiden Statt Einstecksack: Biotonne wird am Fahrzeug gewaschen

Auch in unserer Gemeinde Röthis werden seit kurzem die Biotonnen nach dem Entleeren nicht mehr mit dem gewohnten grünen Kunststoffeinlegesack/braunen Papiersack versehen. Stattdessen werden die Behälter einmal im Monat direkt nach dem Leeren am Fahrzeug gewaschen. Mittels Hochdruck-Wasserstrahl und geschlossenem Wasserkreislauf können die speziell dafür ausgerüsteten Sammelfahrzeuge bis zu 1.000 Behälter pro Fahrt reinigen. Für die BürgerInnen entstehen dadurch keine Mehrkosten.

 

Bei tiefen Temperaturen kann die neue Methode leider nicht zum Einsatz kommen, weil das Wasser gefriert. Aber alleine außerhalb der Frostperiode lassen sich durch diese Maßnahme landesweit über 70.000 Säcke oder rund 9 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. Für den Winter, aber auch für die Städte mit Eigenabfuhr werden außerdem Alternativen, z.B. Stärkesäcke statt Plastik, geprüft.

 

Für die Vorsammlung des Bioabfalls verwenden Sie bitte geeignete Behälter bzw. Papiersäcke – keine Kunststoffsäcke. Der Grund ist denkbar einfach! Bei der Aufbereitung des Bioabfalls verursachen diese Säcke Probleme und müssen zu Beginn des Prozesses aufwendig aussortiert werden. Zudem ist nicht sichergestellt, dass der gesamte Kunststoff aussortiert wird und somit landet Mikroplastik auf unseren Feldern.