Verabschiedungsfeier der Viertklässler

Das Jahr nimmt ein Ende. Der letzte Schultag ist da. Und während sich die einen freuen, ist für die Viertklässler der Moment des Abschieds gekommen. Nach vier gemeinsamen Jahren an der Volksschule trennen sich die Wege nun. Um ihren letzten Tag noch einmal zu etwas Besonderem zu machen, hat man sich einiges einfallen lassen.

Zuerst trafen sich alle auf dem Pausenhof und standen für die Viertklässler Spalier. In der Aula wurde dann gemeinsam mit den Eltern der 4. Klasse Abschied gefeiert. Dabei wurde zu Beginn wie immer "Unsre coole Schule" gesungen. Anschließend traten Lilly und Zoe auf die Bühne, um die Moderation zu übernehmen.

Die Drittklässler hatten noch drei Puppentheaterstücke vorbereitet, die sie gerne vorführen wollten.

Die Viertklässler begaben sich ein letztes Mal auf die Bühne, um gemeinsam zu singen und zu tanzen. Sie zeigten uns noch einmal das Lied "Auf uns" und den Tanz zu "Makeba". 

Nach einem Jahr Patenschaft war es keine Überraschung, dass sich auch die Erstklässler gebührend verabschieden wollten. Sie hatten ein selbstgebastelte Karte und einen Schlüsselanhänger als Dankeschön mit dabei.

Es folgte etwas ganz Besonderes. Frau Trummer hatte für ihre Schützlinge ein Lied umgeschrieben, in dem jedem Schüler und jeder Schülerin eine Strophe gewidmet war. Damit war der Punkt erreicht, an dem die Tränen zu fließen begannen. Nach dem wundervollen Lied konnten die Kinder sich kurz vom Publikum abwenden, um in der ersten Reihe den besten Blick auf die Leinwand zu haben, auf der ein Videorückblick über die letzten vier Jahre lief.

Nach dem Video waren sehr viele Umarmungen nötig, bevor als letzter Punkt noch Frau Pircher verabschiedet werden konnte. Auch dieser Abschied fiel nicht leicht, da sie über die letzten Jahre ein wichtiger Teil unseres Teams war.

Schlussendlich waren alle sehr froh, sich in die Klassen zurückziehen zu können, um sich noch persönlich voneinander zu verabschieden. Auch das Zeugnis durfte dabei nicht fehlen, wobei es in manchen Klassen eher zweitrangig geworden war.

Mit dem Zeugnis in der Hand gingen alle auf den Pausenhof und offiziell in die Ferien. Dort warteten viele Eltern schon, um ihre Kinder in Empfang zu nehmen, ebenfalls ihren Dank für die schönen Jahre auszusprechen und Geschenke zu überreichen.

Wir als Schule freuen uns zu sehen, wie sehr unsere Arbeit hier wertgeschätzt wird, wünschen allen einen schönen Sommer und blicken gespannt Richtung Herbst und was das neue Schuljahr alles mit sich bringen wird.