Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier:Startseite / Aktuell

Aktuell

Zwischenlagerung Torggelbaum

Die alte Weinpresse aus dem Jahre 1674, die bisher im Gasthaus Torggel stand, wird nun beim Röthner Schlössle zwischengelagert. Für den Transport und für diese Zwischenlagerung wurde die Presse auseinandergebaut und mit Nummern versehen, damit sie wieder ordnungsgemäß aufgestellt werden kann. Geplant ist der Bau einer Überdachung auf der Westseite des Röthner Schlössle, damit die historische Presse witterungsgeschützt und öffentlich zugänglich aufgestellt werden kann.

Reperatur Jesus Korpusse

Die Jesus Korpusse die im letzten Jahr neu angeschafft wurden, mussten aufgrund eines Produktionsfehlers abmontiert und repariert werden.
Sie werden schnellstmöglich wieder montiert.

 

 

Zurückschneiden von Hecken, Sträuchern und Bäumen an öffentlichen Straßen

Immer wieder ist die Gemeinde Röthis gezwungen, Eigentümer von Grundstücken, die an Straßen und Wege grenzen, aufzufordern, Bäume, Sträucher, Hecken und dergleichen, welche die Verkehrssicherheit, insbesondere die freie Sicht auf den Straßenverlauf oder die Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs (z. B. Verkehrszeichen, Beleuchtung) beeinträchtigen, zurückzuschneiden oder zu entfernen.

Gemäß Straßengesetz (§ 45 Bäume, Sträucher) dürfen auf Grundstücken, die an öffentliche Straßen grenzen, nur mit Zustimmung des Straßenerhalters Bäume oder Sträucher gepflanzt werden. Auch der Bauabstand dieser sogenannten „sonstigen Anlagen“ wird im Straßengesetz (§ 43 Bauabstand) bzw. in Röthis über den Bebauungsplan geregelt.

Auszug aus dem Bebauungsplan: Einfriedungen aller Art, geschlossene Hecken und Sträucher haben einen Abstand von mindestens 0,5 Meter von der Grundstücksgrenze an öffentlichen Straßen einzuhalten. Im Bereich von Einfahrten und Kreuzungen hat der Abstand mindestens 1 Meter zu betragen.

Wir bitten Sie daher im Interesse der Verkehrssicherheit und in Ihrem eigenen, die betroffene Bepflanzung entsprechend nachstehender Darstellung mindestens 50 Zentimeter hinter die Grundstücksgrenze und bei Ausfahrten und Straßenecken auf eine maximale Höhe von 0,90 Meter laufend zurückzuschneiden oder die entsprechenden Arbeiten durchführen zu lassen. Im Besonderen ist dabei auch auf die ausreichende lichte Höhe über dem Straßenraum von mindestens 4,5 Metern zu achten (siehe Bild).

Danke für Ihre Mithilfe bei der sicheren Gestaltung des Straßenraums in Röthis!



Neuer Fahrplan - Änderungen



Der Verkehrsverbund hat beschlossen mit Fahrplanwechsel die drei "Regionalkursbücher" - Süd, Mitte und Nord – zusammenzufassen und nur mehr ein Fahrplanbuch aufzulegen.

Zudem werden die Fahrplanbücher nicht mehr in den Bussen sowie in den Gemeindeämtern aufgelegt. In diesem Jahr wird der Fahrplan auch nicht mehr postalisch zugestellt sondern, er kann beim Verkehrsverbund bestellt werden (Bestellformular finden Sie als Download) oder Online unter Kursbuch.vmobil.at abgerufen werden.

Davon ausgenommen sind:

 

-> Als besonderen Service erhalten JahreskartenkundInnen ihr persönliches Exemplar auch weiterhin an die Wohnadresse direkt zugestellt
-> VN Abonnenten erhalten ebenso ein persönliches Exemplar an die Wohnadresse geliefert

 

 

Röthis Aktuell Ausgabe 5/2018 ist online

Die fünfte Ausgabe des Jahres 2018 von Röthis Aktuell ist bereits online unter Gemeindemedien verfügbar.

Sie wird vom 15. bis 19. Oktober per Post an alle Haushalte zugestellt. Sollten sie bis zum 22. Oktober kein Röthis Aktuell erhalten haben, melden sie sich bitte im Bürgerservice der Gemeinde Röthis.

Tagesmütter – Info- und Aktionsnachmittag

Ob Schubkarre fahren, Zielwerfen oder Kastanienwettlauf – für den Info- und Aktionsnachmittag am Freitag, 5. Oktober 2018 hatten sich die Tagesmütter aus dem Bezirk Feldkirch etwas einfallen lassen. Auf dem Spielplatz hinter dem Cafe Rheinberger konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit ausprobieren. Die Erwachsenen nutzten derweil die Gelegenheit zum Austausch mit den Tagesmüttern über Betreuungsangebote und Ausbildungsmöglichkeiten zur Tagesmutter oder zum Tagesvater. Mit dabei war auch Bürgermeister Roman Kopf, der sich für die Arbeit und den Einsatz der Tagesmütter sehr herzlich bedankte.

 

Weitere Informationen:

https://www.kinderbetreuung-vorarlberg.at/auf-die-plaetze-fertig-loooooooosss/

Lebensmittel sind kostbar!

Jedes Jahr landen 45 Mio. Euro in Vorarlberg im Abfall:
Großes Programm für "Lebensmittel sind kostbar!"

„Lebensmittel sind kostbar!“ – diese Tatsache ist wohl jedem bewusst. Dennoch landen in Vorarlberg pro Kopf und Jahr elf Kilogramm Lebensmittel, die eigentlich noch genießbar wären, im Abfall. Rechnet man diese Menge hoch, kommt man auf 45 Millionen Euro, die jährlich in Vorarlbergs Haushalten weggeworfen werden – ein erschreckendes Ergebnis. Um dieser Verschwendung entgegenzuwirken und um mehr Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln zu schaffen, setzen verschiedene Institutionen in den nächsten Monaten wieder Impulse zu „Lebensmittel sind kostbar!“.

Wenn man es liest, möchte man es zunächst gar nicht glauben: Elf Kilogramm genießbare Lebensmittel im Abfall? „Leider ja – die Analyse des Vorarlberger Haushaltsabfalls bestätigt das“, erläutert Landesrat Johannes Rauch, zuständig für Umwelt und Abfall. Oft landen sogar noch originalverpackte Waren wie Brot, Fleisch oder Obst im Rest- oder Bioabfalleimer. Abfall, der zu verhindern wäre, ist sich auch Landesrat Rauch sicher: „Ein prüfender Blick in den Kühlschrank vor dem Einkauf hilft dabei, unnötige Spontankäufe zu vermeiden. Mit dem, was übrigbleibt, gibt es ein fantasievolles Restlekochen. Generell gilt: Der beste Abfall ist jener, den man vermeidet.” Bewusster Einkauf und aufmerksame Abfalltrennung helfen dabei, das Klima und die Umwelt zu schützen.

Breite Plattform gegen Lebensmittelverschwendung

In der Plattform „Lebensmittel sind kostbar!“ bündeln Vorarlberger PartnerInnen ihre Aktivitäten. „Gemeinsames Ziel ist es, mehr Wertschätzung für unsere Lebensmittel zu schaffen – in der gesamten Kette von Produktion über Verarbeitung, Handel, Lagerung und Zubereitung zu Hause bis hin zur richtigen Entsorgung“, erläutert Bgm. Rainer Siegele, Obmann des Umweltverbandes. Denn Lebensmittel im Abfall sind verloren – und der Grund für viele ethische, soziale, ökologische und ökonomische Probleme. Zudem kosten sie: Ein durchschnittlicher Vorarlberger Haushalt mit 2,5 Personen wirft pro Jahr noch genießbare Lebensmittel im Wert von 300 Euro weg. Was man selbst tun kann? Vieles, und das oft ganz einfach. „Auch bei Lebensmitteln gilt: Umweltschutz beginnt im Kleinen – und kann hier speziell genussvoll sein“, so Siegele. In den kommenden Wochen informieren die PartnerInnen von „Lebensmittel sind kostbar!“ bei verschiedenen Anlässen und Veranstaltungen verstärkt über Möglichkeiten, wie jeder von uns wertschätzend mit Lebensmitteln umgehen kann. Tipps und Anregungen finden sie in der Neuauflage der gleichnamigen Broschüre im Anhang.

Heizkostenzuschuss 2018/2019

Das Land Vorarlberg gewährt vom 22. Oktober 2018 bis zum 15. Februar 2019 einen einmaligen Heizkostenzuschuss. Er beträgt heuer 270 Euro pro Haushalt und kann beim Bürgerservice im Gemeindeamt Röthis beantragt werden.

Die Einkommensgrenze für eine alleinstehende Person beträgt € 1.153,00. Für Ehepaare, Lebensgemeinschaften oder sonst zwei in einem Haushalt lebende Erwachsene gilt die Einkommensgrenze von € 1.700,00.
Die Einkommensgrenze für Alleinerziehende mit einem Kind beträgt € 1.410,00. Für jede weitere Person im Haushalt (auch Kinder) werden je € 201,00 angerechnet.
Die Vermögenssituation bleibt, wie bereits in den vergangenen Jahren, gänzlich außer Betracht.

Unterlagen mitbringen
Für die Berechnung des Heizkostenzuschusses bringen Sie bitte Ihre aktuellen Einkommensunterlagen mit. Einkommensunterlagen sind beispielsweise Lohn-/Gehaltszettel, AMS-Mitteilungen, der Pensionsbescheid, eventuell Alimentenachweise, Nachweis über den Bezug einer Wohnbeihilfe etc.

Politiklehrgang für Frauen

Die Gemeinde Röthis möchte auf folgenden interessanten Lehrgang aufmerksam machen:

Politiklehrgang für Frauen 2019

Die Gemeinde Röthis bietet allen Röthnerinnen an, 50% der Seminarkosten von 350 Euro zu übernehmen, wenn die Gemeinde (Bürgerservice) vor der Anmeldung  beim Referat für Frauen und Gleichstellung der Vorarlberger Landesregierung informiert und der Lehrgang (mit Zertifikat) abgeschlossen wird. Das Angebot der Kostenübernahme gilt für die ersten 10 Anmeldungen, die bei der Gemeinde eingehen. Die Kostenbeteiligung wird mit der Vorlage des Zertifikates überwiesen.

Wer in weiterer Folge als Gemeindevertreterin oder Ersatzgemeindevertreterin in der Gemeindevertretungsperiode 2020 -2025 mitarbeitet, erhält nach der GV-Wahl im Frühjahr 2020 die restlichen 50% der Seminarkosten rückerstattet.

Saisonende für Obstcontainer bei der Dreschhalle

Der Obstcontainer für das faule Fallobst, der bei der Dreschhalle aufgestellt war, steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Die Obstabfälle können bei der Fa. Branner in Rankweil entsorgt werden.

Wir bitten um Verständnis.

Neuer Fahrplan tritt am 9. Dezember in Kraft

Am 9. Dezember tritt europaweit der neue Fahrplan in Kraft.

Fahrgäste müssen sich beim kommenden Fahrplanwechsel zum überwiegenden Teil nicht umstellen und können weiter wie gewohnt unterwegs sein. Insgesamt konnte das sehr hohe Angebotsniveau, welches mit den Ausbaumaßnahmen der letzten Jahre erreicht wurde, noch einmal verbessert werden.

Alle Änderungen sind im Flyer „Wo geht die Reise hin“ zusammengefasst. -> Download Flyer

VVV-Fahrplan: ein Fahrplan fürs ganze Land
Umwelt schützen und Ressourcen schonen: Das liegt beim Unterwegssein mit Bus und Bahn schon in der Natur der Sache. Auch beim Fahrplan schaffen Internet oder Apps inzwischen viele neue Möglichkeiten Fahrpläne abzurufen. Zehntausende Fahrplanabfragen erfolgen täglich über diese Kanäle.

Der Verkehrsverbund Vorarlberg stellt daher den Druck der bisher drei Fahrplanbücher Süd, Mitte, Nord um: künftig gibt es nur mehr einen Fahrplan für das ganze Land Vorarlberg. Auch wird die Zustellung des VVV-Fahrplanes geändert: Mit diesem Fahrplanwechsel wird das Fahrplanbuch nicht mehr automatisch an alle Haushalte im Land, sondern nur mehr auf Wunsch zugestellt. VVV-Jahreskarten-BesitzerInnen und VN-AbonnentInnen erhalten das Fahrplanbuch weiterhin automatisch. Auch in den Servicebüros von Bus und Bahn sind die Fahrpläne weiterhin kostenlos erhältlich.

Durch das Zusammenfassen der drei Fahrplanausgaben und der Überarbeitung der Streuung an die Haushalte wird ein verantwortungsvollerer Umgang mit Ressourcen erreicht.

VVV- Fahrplanbuch einfach und unkompliziert bestellen
Online auf kursbuch.vmobil.at oder per Bestell-Postkarte, die in den Bussen aufliegt.
Exemplare sind auch im Mobilpunkt Feldkirch/Oberes Rheintal erhältlich.

Anmeldung Schikurs Zwergberg

Die Anmeldung für den Schikurs am Zwergberg für die Weihnachtsferien ist unter folgendem Link möglich:

 

https://tinyurl.com/Zwergberg-2018-19

 

 

Auflage des Flächenwidmungsplanentwurfes

Kundmachung über die Auflage des Flächenwidmungsplanentwurfes der Gemeinde Röthis für  die Grundstücke 1156, 1160, 1161 und 1162, KG Röthis. Gemäß § 23 des Raumplanungsgesetzes, LGBl. Nr. 39/1996 idgF., wird der von der Gemeindevertretung Röthis am 19.11.2018 beschlossene Flächenwidmungsplanentwurf in der Zeit vom

20.11.2018 bis 20.12.2018

im Gemeindeamt Röthis zur allgemeinen Einsicht aufgelegt.

 

Während der Auflagefrist kann jeder Gemeindebürger oder Eigentümer von Grundstücken, auf die sich der Flächenwidmungsplan bezieht, zum Entwurf schriftlich oder mündlich (während der Amtsstunden am Montag – Freitag 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr und Montag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr) beim Gemeindeamt Röthis Änderungsvorschläge erstatten.

Abrocken für den guten Zweck

„Hilfe, wir haben das Alte Hallenbad in Feldkirch gemietet!“

 

Am 08. Dezember werden die Tore des legendären Alten Hallenbades in Feldkirch für eine

besondere Veranstaltung geöffnet:

 

Geboten werden Music & Charity bis 04 Uhr morgens und ein Line-Up vom Feinsten: Prinz

Grizzley, Kurzfristig und Mia mit der Band Junipa Gold ON STAGE für einen guten Zweck. DieVollblut-Musiker treten gemeinsam auf, um den Gesamterlös für Wassertanks in Uganda

zu spenden (Projekt von Reinhilde Müller, Röthis). Auch der DJ Club Bogaloo mit Stefan Strammer und Klaus Rheinberger sorgen für musikalische Leckerbissen in der Bar. Da bleibt garantiert keine Hüfte ruhig: Tanzen, feiern und gute Laune ist angesagt!

 

Tickets sind in allen Sparkassen und Raiffeisenbanken und über www.ländleticket.com um 15 Euro erhältlich oder an der Abendkasse um 18 Euro. Einlass 19:30 Uhr. Konzertbeginn 20:30 Uhr. Ab 18 Jahren. Weitere Infos unter www.charitypool.at

 

 

Teilsperre Torkelweg

Zur Durchführung von Bauarbeiten wird im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs die Gemeindestraße „Torkelweg“ im Bereich des Torkelweg 1-4 laut angeführtem Planausschnitt in der Zeit von Mittwoch, dem 28.11.2018 bis einschließlich Freitag, dem 29.03.2019 für den gesamten MIV (motorisierten Individualverkehr) gesperrt. Der Bauträger stellt sicher, dass ein Teilbereich (ca. 1,2 Meter Breite) der Straße als Geh- und Radweg freigehalten wird.

Die Verordnung dazu finden Sie als Beilage.

 

Aktueller Trinkwasserprüfbericht

Der aktuelle Trinkwasserprüfbericht liegt vor und steht für Sie unter den Downloads zur Durchsicht zur Verfügung.

 

 

 

 

Teilsperre Gehsteig Torkelweg

Zur Durchführung von Bauarbeiten wird im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs ein Teil des Gehsteiges entlang des „Torkelweg“ im Bereich des Torkelweg 7-7a laut angeführtem Planausschnitt in der Zeit von Montag, dem 26.11.2018 bis einschließlich Freitag, dem 14.12.2018 für Fußgänger gesperrt.

 

Die Verordnung dazu finden Sie als Download.

Teilsperre Gehsteig Bruchatgasse

Zur Durchführung von Bauarbeiten wird im Interesse der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs ein Teil des Gehsteiges entlang der "Bruchatgasse" im Bereich der Bruchatgasse 1 laut angeführtem Planausschnitt in der Zeit von

Donnerstag, dem 29.11.2018 bis einschließlich Freitag, dem 18.01.2019

für Fußgänger gesperrt.


Die Verordnung dazu finden Sie als Download.