Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier:Startseite / Aktuell / Falsch gefüllte Kunststoff-Müllsäcke

Falsch gefüllte Kunststoff-Müllsäcke

Leider sind in letzter Zeit wieder vermehrt falsch befüllte Kunststoffsäcke an Sammelstellen deponiert worden, zum Beispiel wurden Kunststoffsäcke mit Aludosen befüllt. Die Mitarbeiter der Firma Branner werden in einem solchen Fall seitens des Entsorgungsunternehmens angehalten, die Säcke zu kennzeichnen und liegen zu lassen. Es versteht sich von selbst, dass diese dann von den jeweiligen Haushalten wieder zurückgenommen und richtig befüllt werden. Leider kommt es immer wieder vor, dass diese einfach liegen gelassen werden. Gerade in der warmen Sommerzeit führt dies zu Geruchsbelästigung und zieht unweigerlich Ungeziefer an. (Schlimmstenfalls müssen diese, auf Kosten der Allgemeinheit, von der Gemeinde als Restmüll entsorgt werden).

Bitte, im Sinne eines guten Miteinanders, die  nicht abgeholte Kunststoffsäcke wieder von den Sammelstellen/Haus zurück nehmen  und nur befüllen mit:
- Joghurtbecher
- Verbundverpackungen (z.B. Chips- und Vakuumverpackungen)
- Getränkekartons (z.B. Tetra Pak)
- Tragetaschen
- Verpackungsfolien
- Kunststoffflaschen und -kanister
- leere Medikamentenverpackungen
- Styroporflocken (Füllmaterial)
- Blisterverpackungen
- Blumentöfe (Durchmesser kleiner als 10 cm)
- Verpackungsstyropor (wenn keine separate Sammlung)