Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier:Startseite / Aktuell

Aktuell

Alle Neuigkeiten

Aktuelle Covid-19-Schutzmaßnahmen

Aktuelle Covid-19-Schutzmaßnahmen

Gemeinsam gesund bleiben – Mehrsprachige Information in Sachen Covid-19-Prävention der Vorarlberger Landesregierung in Zusammenarbeit mit okay. zusammen leben

more ...

Landschaftsreinigung

Landschaftsreinigung

Die Reinigung unserer Landschaft ist wichtig. Das steht außer Frage.

more ...

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam gegen Corona

Gemeinsam rufen die 13 Regio-Bürgermeister und Regio-Obmann Werner Müller eindringlich dazu auf, die Corona-bedingten Maßnahmen konsequent einzuhalten: Maske tragen, Abstand halten, Hän-de waschen und soziale Kontakte reduzieren.

more ...

Du wirst gebraucht – Vorarlberg sucht Fachkräfte für den Gesundheits- und Sozialbereich

Du wirst gebraucht – Vorarlberg sucht Fachkräfte für den Gesundheits- und Sozialbereich

Die Gemeinde Röthis unterstützt die Suche der Connexia nach Menschen, die sich zu Fachkräften für den Bereich Gesundheit und Soziales ausbilden lassen möchten:

more ...

Biotonne waschen statt Einstecksack

Biotonne waschen statt Einstecksack

Landesweit 9 Tonnen Plastik im Bioabfall pro Jahr vermeiden Statt Einstecksack: Biotonne wird am Fahrzeug gewaschen

more ...

Wie entwickelt sich die Röthner Bevölkerung?

In der Region Vorderland wurde für alle Gemeinden ein demographischer Steckbrief erstellt. Dieser macht die vergangenen Entwicklungen in Röthis ersichtlich, um dadurch die gegenwärtige Struktur der Bevölkerung und daraus entstehende Chancen und Problemfelder zu erkennen. Der Steckbrief zur Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde Röthis kann hier eingesehen werden.

Die Steckbriefe der anderen Vorderlandgemeinden können hier eingesehen werden.

Eislaufen mit den Großen

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

Vorlesenachmittag in der Bücherei Sulz-Röthis

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

Sammelbox für Tonerkartuschen und Druckerpatronen

Beim Bürgerservice können Tonerkartuschen und Druckerpatronen abgegeben werden.

E.Office Line führt zu Gunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe ein Recycling-Projekt durch. Die Firma sammelt gebrauchte Druckerpatronen und Tonerkartuschen und stellt einen Teilerlös (jährlich mind. 10.000,- Euro) davon der ÖKKH zur Verfügung.

Hermann Prasser - Chef von E.Office Line und Initiator der „Öko Box“ - hofft, dass dadurch viele Projekte der Kinder-Krebs-Hilfe finanziert werden können.

Wahlkarte für die Nationalratswahl jetzt online mit Handy-Signatur oder Bürgerkarte beantragen

Die Gemeinde Röthis bietet Ihnen zur Beantragung der Wahlkarte für die Nationalratswahlen einen besonders bequemen Service an.

Ab sofort ist die Beantragung einer Wahlkarte online mit „Handy-Signatur“ oder Ihrer e-Card mit Bürgerkartenfunktion möglich. Ihre Wahlkarte wird Ihnen dann als Standardpostsendung direkt in Ihren Briefkasten zugestellt. Bei Antragstellung ohne elektronische Signatur erhalten Sie hingegen ein Einschreiben. Dieses müssen Sie gegebenenfalls erst noch am Postamt abholen.

Ersparen Sie sich mühsame Weg- und Wartezeiten und nutzen Sie die Antragstellung mit Ihrer Handy-Signatur oder der aktivierten e-card! Außerdem helfen Sie der Gemeinde Röthis damit Portokosten zu sparen!

 

Falls Sie noch keine Handy-Signatur oder E-Card mit Bürgerkartenfunktion besitzen:

Aktivieren Sie Ihre Handy-Signatur oder e-Card mit Bürgerkartenfunktion in wenigen Minuten gleich selbst (Infos zu den Aktivierungsmöglichkeiten) oder nutzen Sie dazu eine der zahlreichen Registrierungsstellen in Ihrer Nähe!

Nähere Informationen dazu, was die Handy-Signatur bzw. die e-Card mit Bürgerkartenfunktion sonst noch alles kann, zur kostenlosen Registrierung sowie zu weiteren Nutzungsmöglichkeiten finden Sie unter www.handy-signatur.at/ bzw. www.buergerkarte.at.

"Kulturhauptstadt 2024": Dialogwerkstätten - Ihre Anregungen sind gefragt

Gemeinsam mit den Städten Bregenz, Dornbirn und Hohenems sowie der Region Bregenzerwald denkt man in Feldkirch intensiv über eine mögliche Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024 nach. In den vorangegangenen Denkwerkstätten mit Expertinnen und Experten haben sich verschiedene Leitthemen herauskristallisiert, die es nun näher zu untersuchen gilt. Dabei spielt die Bevölkerung eine entscheidende Rolle. In insgesamt zehn Dialogwerkstätten, die über das ganze Land verteilt sind, sind die Bürgerinnen und Bürger aus ganz Vorarlberg dazu aufgerufen, ihre Einschätzungen und Vorschläge in den laufenden Prozess einzubringen.

 

Informationen zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024 sind auf der Website www.kulturperspektiven2024.at zu finden.

Anmeldung richten Sie bitte an info@kulturperspektiven2024.at.

Kindergarten entwickelt neue Konzeption

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.