Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Soziales / Bildung / Volksschule / Aktuelles / Weihnachtsfeier in der VS Röthis, am 22.12.2017

Weihnachtsfeier in der VS Röthis, am 22.12.2017

Die Adventszeit scheint, neben einer der schönsten, auch eine der kürzesten Zeiten im Jahr zu sein, da die Zeit wie im Fluge verrinnt und wir alle gespannt auf Weihnachten und die damit einhergehenden Ferien warten.

Um diesem Jahr einen würdigen Abschied zu geben, und um uns auf die kommenden Feiertage zu besinnen, wurde aus der monatlichen Monatsversammlung eine zweistündige Weihnachtsfeier. Diese wurde von allen Klassen dazu genutzt, ihre liebsten Lieder und Geschichten vorzutragen, Instrumente zu spielen, gemeinsam zu singen und zum Schluss Punsch und Kekse zu teilen.

Nach einer allgemeinen Begrüßung und dem Erklären des Ablaufes für die Erstklässler, die zum ersten Mal an unserer Weihnachtsfeier teilnahmen, eröffnete die zweite Klasse die Feier mit einem Lied, das sie mit der Geige vorspielten, einem Instrument, das sie erst vor drei Monaten wirklich kennengelernt haben.

In gewohnter Manier folgten die Erstklässler mit zwei Liedern, die sie in der Adventszeit kennengelernt und für die Weihnachtfeier auswendig gelernt haben. Das erste Lied begleiteten sie sogar selbst mit Boomwhackers und Xylophon. Ihnen folgte als Überbrückung zur zweiten Klasse ein gemischter Chor aus Dritt- und Viertklässlern. Diese trugen mit einer Gitarre begleitet das Lied „Zünd ein Licht an“ vor.

Die zweite Klasse spielten uns als Engel verkleidet ein tolles Theaterstück vor, das von Wünschen und Geschenken handelte und sangen zum Schluss noch ein Lied.

Bevor das Wort an Frau Stöhle für das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ ging, spielte Jana aus der dritte Klasse uns noch ein Lied auf der Querflöte vor.

Die Geschichte handelt von Simon, einem kleinen Hirtenjungen, der auf der Suche nach seinem Schaf unterschiedlichen Personen begegnet, allen ein Licht für die Nacht mitgibt und am Ende sein Lämmchen im Stall neben dem Jesuskind findet.

Vor der dritten Klasse spielten die Brüder Peter (4.) und Anton(1.) uns auf Akkordeon und Kontrabass ein toll eingeübtes Lied vor.

Anschließend begann die dritte Klasse mit dem bekannten Lied „Auld Lang Syne“, erklärten uns, wie die Menschen in verschiedenen Ländern Weihnachten feiern und spielten uns noch ein Pantomimspiel vor, bei dem der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten die Runde macht und Kindern Geschenke bringt, während das Lied „Here comes Santa Claus“ lief.

Nach dem Gitarrenstück von Luisa und Lilli aus der dritte Klasse zeigte uns die vierte Klasse in einem Theaterstück, welch ein Druck und Stress an Weihnachten auf vielen Leuten lastet und worauf es eigentlich ankommt. Nach dem folgenden Lied „Last Christmas“ spielten Theodor und Enzo aus der dritten Klasse noch auf auf der Geige und beendeten das Programm.

Maximilian aus der vierten Klasse spielte zum Schluss auf der Geige das Lied „Feliz navidad“ an und die vierte Klasse stimmte das Lied an, woraufhin die ganze Schule mitsang und das abschließende Punschtrinken und Kekseessen eröffnet war. Die Kinder verteilten sich im gesamten Aulabereich, teilten Kekse und sprachen über spannende und interessante Vorhaben  für die kommenden Ferien. Durch das offene Ende wurden es langsam immer weniger SchülerInnen, bis auch die letzten die Schule für dieses Jahr verließen und die Ferien endgültig begonnen hatten.