Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Soziales / Bildung / Volksschule / Aktuelles / "Mit Respekt und Höflichkeit" Ein Workshop mit Thiemo Dalpra

"Mit Respekt und Höflichkeit" Ein Workshop mit Thiemo Dalpra

Thiemo Dalpra ist durch seine jährlichen Besuche schon ein bekanntes Gesicht an unserer Schule, auch wenn es von Zeit zu Zeit mit Make-up bedeckt ist. 

In dieser Woche besuchte er im Rahmen des Themas "Respekt und Höflichkeit" die 2., 3. und 4. Klasse. Dabei nahm er sich sowohl für die 2. und 3. Klasse, als auch für die 4. Klasse jeweils eine Stunde Zeit, um in vielen Alltagssituationen spielerisch die Bedeutung von Respekt gegenüber Erwachsenen, als auch miteinander zu thematisieren. Zudem war höfliches Verhalten im Alltag und allgemeine "Dos and Don'ts" ein wichtiges Thema. Dabei legte er auch viel Wert darauf, dass die Kinder das richtige Verhalten nicht nur anwenden, sondern auch verstehen, wieso ein korrektes Verhalten einen sehr großen Einfluss auf ihr restliches Leben haben kann. 

Besonders an diesen Stunden ist, dass Thiemo als gelernter Pantomime sehr viel mit Gestik und Mimik arbeitet und viel Kommunikation komplett ohne Wörter funktioniert. Die Kinder können von seinem Körper ablesen, ob das von ihnen gezeigte Verhalten oder die gegebene Antwort richtig, falsch oder irgendwo dazwischen ist.

Zusätzlich sind diese Stunden mit sehr viel Humor und Spaß gefüllt, da sich Thiemo nicht zu schade ist, sich selbst zum Clown zu machen, damit die Kinder verstehen, was er ihnen mitteilen will und um alle Augen und Ohren bei sich zu behalten. So wird er im Laufe des Jahres als "Verkehrsclown" noch die erste Klasse besuchen und sie über korrektes Verhalten im Straßenverkehr informieren. 

Da sich Thiemo mit seiner Arbeit selbstständig gemacht hat, sind seine Besuche leider immer mit gewissen Kosten verbunden. Aus unserer Sicht profitieren die Schülerinnen und Schüler allerdings sehr von diesen besonderen Besuchen.
Unser großer Dank geht deshalb an unsere Sponsoringbank, die Sparkasse Sulz, die den Großteil der Kosten übernommen hat, damit die Kinder diesen tollen Workshop erleben können. Als Lehrpersonen sind wir sehr froh, dass wir uns bei solchen Projekten auf unseren Sponsor verlassen können, um in unserer Arbeit nicht durch finanzielle Barrieren zurückgehalten zu werden.