Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Freizeit & Kultur / Vereine / Pfarrgemeinderat / Neuigkeiten / Würdigung von Pfarrer Gerhard Podhradsky

Würdigung von Pfarrer Gerhard Podhradsky

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist unser Pfarrer Prälat Gerhard Podhradsky im Alter von 88 Jahren am 28. März - ein Tag nach seinem 63. Priesterjubiläum - verstorben.

 

Nach einem Schwächeanfall und einem Krankenhaus-Aufenthalt hatte er sich wieder leicht erholt und wurde ins VorderlandHus in ein Zimmer mit Blick zum Pfarrhof überführt.  Zeitweise erkannte er die Besucher, sprach sie beim Namen an, erkundigte sich, wie es geht; aber das Sprechen bereitete ihm zunehmend Mühe.

In den letzten Tagen hielt immer jemand Wache - fast Tag und Nacht. Sein Atem wurde immer schwächer, bis er ruhig und fast unbemerkt den letzten Atemzug aushauchte.

Fast 52 Jahre hat er unserer Pfarrgemeinde gedient und ihr religiöse Leben geprägt, das ist die längste Zeit, die ein Pfarrer in Röthis gewirkt hat.

Am 4. April wurde unser Pfarrer im Rahmen einer feierlichen Messe verabschiedet und nach seinem ausdrücklichen Willen in der Priestergruft beigesetzt. Bischof Benno, Generalvikar Rudolf Bischof, Dekan Antony Payapilly, weitere 30 Priester und Diakon Walter Kopf feierten die Hl. Messe mit großer Beteiligung der Bevölkerung. Unsere Ministranten und Lektoren, der Kirchenchor Sulz, Organist Michael Fliri, der Musikverein und die Feuerwehr gaben ihm durch ihr Mitwirken die letzte Ehre.

Bezugnehmend auf das Evangelium der Fußwaschung (Joh 13, 1-15) führte Generalvikar Rudolf Bischof in seiner Predigt aus, dass unser Pfarrer beide Aufträge Jesu in seinem Leben erfüllt hat: die würdige Gestaltung der Gottesdienste („Tut dies zu meinem Gedächtnis“) und die karitative Zuwendung notleidender Menschen („Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.“)

(Valentine Baur)