Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Spatenstich für das Wohnquartier "Alte Landstraße"

Spatenstich für das Wohnquartier "Alte Landstraße"

Am 8. Mai 2017 wurde im Rahmen einer gemeinsamen Spatenstichfeier mit Bürgermeister Roman Kopf, PRISMA Vorstand DI Bernhard Ölz, Geschäftsführer Alpenländische Heimstätte Ing. Wilhelm Muzyczyn, Vertretern des Planungsteams sowie zukünftigen Wohnungseigentümern der Baubeginn des Wohnprojektes Alte Landstraße gefeiert. Neben attraktiven Eigentumswohnungen werden hochwertige Mietwohnungen sowie Angebote im Bereich des gemeinnützigen Wohnbaus geschaffen.

Gemeinsamer Entwicklungsprozess mit der Gemeinde Röthis
In einem gemeinsamen Entwicklungsprozess der Gemeinde Röthis mit der PRISMA wurde ein Wohnquartier konzipiert, welches sich durch eine hohe Lebens- und Wohnqualität auszeichnet. Im Fokus stand dabei insbesondere die Schaffung einer hochwertigen und ortsbaulich abgestimmten architektonischen Gestaltung, welche durch die Dornbirner Architekturbüros Aicher Architekten und Wolfgang Ritsch Architekten gemeinsam entwickelt wurde.

Qualitätsvolle Wohnbebauung im Mittelpunkt
Auf Basis des entwickelten Gesamtkonzeptes werden ab Mai 2017 sechs Wohnhäuser mit insgesamt 64 Wohnungen realisiert. Dabei werden neben Eigentumswohnungen auch Mietwohnungen und durch die Alpenländische Heimstätte Angebote im Bereich des gemeinnützigen Wohnbaus geschaffen. Für eine hohe Aufenthaltsqualität, wird zudem ein Außenraumkonzept umgesetzt, welches in öffentliche Bereiche (Erhalt des Gemeinde-Spielplatzes) sowie halböffentliche und private Bereiche gegliedert ist.

Projektumsetzung beginnt im Mai 2017
Die Aushub- und Erdarbeiten für das Projekt beginnen im Mai 2017. In weiterer Folge werden die ersten Betonierarbeiten durch den Baumeister durchgeführt. Es ist vorgesehen, die Eigentumswohnungen bis Ende 2018 an die neuen Eigentümer zu übergeben.