Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Forstwirtschaftliche Maßnahmen im Auwald Röthis

Forstwirtschaftliche Maßnahmen im Auwald Röthis

Aufmerksamen Waldbesuchern dürfte nicht entgangen sein, dass in letzter Zeit im Auwald der Gemeinde Röthis umfangreiche Holznutzungen durchgeführt wurden.

Unter der Autobahnunterführung und im Bereich Frutzstüble mussten aufgrund des massiv auftretenden Eschentriebsterbens ca. 250 fm Holz geschlägert werden.

Die verbleibenden Fichten waren großteils „Rotfaul“ und teilweise vom Borkenkäfer befallen.

Nach Erledigung der Holzschlägerung wurde das angefallene Holz abtransportiert und das Astmaterial zu Hackschnitzeln gehäckselt.

Mit einem Kleinbagger wurden Bodenprofile in Form von Schlitzen angelegt, um die richtige Pflanzenauswahl für die Wiederaufforstung zu treffen.

Anschließend wurden beide Flächen mit einem Forstmulcher für die Aufforstung vorbereitet. Im Frühjahr werden 1800 Laub- und Nadelhölzer in Form von Eiche, Ahorn, Kirsche, Wildapfel und Kiefer aufgeforstet.

Die Koordination sämtlicher forstwirtschaftlicher Maßnahmen erfolgt durch die Landeswaldaufsicht – Waldaufseher Christoph Khüny – in gemeinsamer Absprache mit der Gemeinde Röthis.